Alles läuft schließlich darauf hinaus,
Dass man die richtigen Worte findet.
Und was spricht man mit diesen Worten aus?
Was uns mit anderen Menschen verbindet. …

… Ich schreibe von der einfachen Sache:
Geburt und Tod und der Zwischenzeit,
Von unserem schmerzlich befristeten Leben,
Das wir zu einer Ewigkeit
Durch unser Eingehn in andre erheben...

(aus „Ewigkeit“ von Eva Strittmatter)

 

Stirbt ein geliebter Mensch, so ist das in jedem Fall ein schwerer Verlust. Egal wie die persönliche Beziehung zu diesem Menschen aussieht, so entsteht eine Lücke im Leben, die durch nichts zu ersetzen sein wird, da jeder Mensch einzigartig ist und auf seine unvergleichliche Art das Leben anderer beeinflusst hat. An diesem Punkt sollen die von mir geschriebenen und gehaltenen Reden ansetzen. Es geht vorrangig um das Leben eines Menschen und nicht, wie in einer christlichen Predigt während eines Trauergottesdienstes, um das Begreifen dessen, was nach dem Tod kommen mag.
Inhaltlich stellt diese ca. 20-minütige Rede durch Erinnerungen und Einblicke die finale Ehrung eines Lebensweges dar. Mein persönlicher Anspruch ist, dabei nicht nur chronologisch die wichtigsten Stationen einer Biografie aufzulisten, sondern die Persönlichkeit eines Menschen, also eben das, was dessen Einzigartigkeit für andere ausgemacht hat, zum Ausdruck zu bringen.
Die Begegnung mit Menschen, die den Verstorbenen gekannt haben, ist dafür unerlässlich. Im Gespräch mit den Angehörigen hoffe ich, den verstorbenen Menschen im Nachhinein kennenlernen zu dürfen und so in die Lage versetzt zu werden, dessen Persönlichkeit ansatzweise verinnerlichen zu können. Für so ein Gespräch sind ausreichend Ruhe und Zeit sowie eine persönliche Atmosphäre erfolderlich, weshalb ich telefonischen Angehörigengesprächen nur in Ausnahmefällen zustimmen möchte.

Mein Beitrag zu Ihrer individuellen Trauerfeier:

- ein vorbereitendes persönliches Gespräch
- das Erarbeiten eines individuellen biografisch orientierten freien Redetextes
- das Abstimmen des Textteils der Trauerfeier mit beteiligten Musikern/Künstlern/Technikern/
   Bestattungshäusern/Mitarbeitern der Friedhöfe
- die gesprochene Rede von ca. 20 Minuten

 

Trotz des finalen Charakters der Trauerfeier, die den festlichen und stillen Abschied von einem geliebten Menschen darstellt, hoffe ich, mit meiner Rede auch einen Anfang schaffen zu können – den Anfang liebevoller Erinnerung.